Ironman als Ergänzung zum Tischtennis-Training
| 16. Oktober 2017 | 17:40 | Allgemein | Kommentare deaktiviert

Am Wochenende fand auf Hawaii die aktuelle Auflage des wohl berühmsten Ironman-Laufs statt. In Kriftel sind derweil Herbstferien und manch einer nutzt die spielfreie Zeit, um sich auch mal anderen Sportarten zuzuwenden. Ein Krifteler, der eine weitere Sportart ausprobiert hat, ist unser Zeugwart Markus Schäfer. Allen als längjähriger Spieler und engagiertes Vorstandsmitglied bekannt. Es ist aber eventuell nicht allen bekannt, dass er sich seit diesem Sommer Ironman nennen darf. Er nahm nämlich mit Erfolg am diesjährigen Ironman Frankfurt teil. In unter 12 Stunden bewältigte er die Mammut-Distanz von 3,8 km Schwimmen, 177 km Radfahren und einen Marathon zum Abschluss. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Markus_fährtMarkus_läuft Markus_imZiel

1. A-Schüler verpassen Pokal-Halbfinale knapp
| 8. Oktober 2017 | 19:24 | 1. Schüler A (2017/2018), Jugend, Jugend 2017/2018, Spielberichte | Kommentare deaktiviert

TuS Kriftel Schüler A1 – TTC Biebrich 2 3:4

Kevin drehte sein erstes Einzel nach klarem Rückstand.

Kevin drehte sein erstes Einzel nach klarem Rückstand.

Ohne den im Pokal nicht einsatzberechtigten Aaron Wang sowie Jacob Eid, dafür mit Jehon Lanz bestritt unsere 1. A-Schüler-Mannschaft das Pokal-Viertelfinale gegen den TTC Biebrich. Während Jehon sein erstes Einzel gegen Biebrichs Spitzenspieler erwartungsgemäß verlor, konnte Kevin Ding einen 0:2-Rückstand noch drehen. Jonathan Häckel brachte unser Team danach in Führung, welche Kevin und Jonathan im Doppel etwas überraschend sogar noch ausbauten. Auch Kevin unterlag Biebrichs Nummer 1 und auch Jonathan lag bald 0:2 hinten. Mit einer taktischen Umstellung kämpfte er sich aber zurück, musste sich im Entscheidungssatz doch geschlagen geben. Jehon konnte im abschließenden Einzel leider nicht mehr punkten, sodass nach einer guten Leistung doch eine knappe Niederlage stand. Die Partie zeigte aber auch, dass in Bestbesetzung auch dieser Gegner schlagbar ist, was dann im Ligaspiel umgesetzt werden könnte.
Es spielten: Ding (1:1), Lanz (0:2), Häckel (1:1), Ding/Häckel (1:0)

Spielbericht

Nächstes Spiel:
So. 29.10.2017 12:30 Schüler A1 – TTC Merkenbach 2

Unglückliche Pokal-Niederlage für 6. Herren gegen Hattersheim
| 8. Oktober 2017 | 09:50 | 6. Herren (2017/2018), Herren (2017/2018), Spielberichte | Kommentare deaktiviert

TuS Kriftel VI – SG DJK Hattersheim 0:4

In der ersten Kreispokalrunde wurde die 6. Mannschaft gegen SG DJK Hattersheim gelost. Da war es nur passend, dass für Kriftel die drei Spieler an den Tisch gingen, die auch in Hattersheim wohnen. Das Derby ging trotzdem mit 0:4 klar verloren, was nicht ganz zu dem Spielverlauf passte. Mario Staab und Philipp Plöhn verloren ihre Einzel sowie das gemeinsame Doppel jeweils im Entscheidungssatz. Auch Simon Theobald spielte ordentlich gegen seinen favorisierten Gegner. Mit etwas mehr Glück wäre die Partie daher komplett anders verlaufen. So kann die 6. Mannschaft sich nun voll auf die Kreisliga konzentrieren.

Es spielten: Staab (0:1), Theobald (0:1), Plöhn (0:1), Staab/Plöhn (0:1).

Knappe Niederlage für 7. Herren gegen Vockenhausen
| 8. Oktober 2017 | 09:50 | 7. Herren (2017/2018), Herren (2017/2018), Spielberichte | Kommentare deaktiviert

TuS Kriftel VII – TSV Vockenhausen 7:9

Ohne die Spitzenspieler Benjamin Sander und Lars Schaller angetreten, kämpfte die 7. Mannschaft über drei Stunden lang ohne sich am Ende mit einem Punktgewinn zu belohnen.

Mit Albrecht Pistor / Tim Richter konnte nur ein Doppel gewonnen werden. Im vorderen Paarkreuz gelang nur Albrecht ein Pünktchen, während in der Mitte Tim ungeschlagen blieb und Holm Wohlrab ein Sieg gelang. Leon Pinne und Ersatzmann Klaus Grabinger gewannen jeweils gegen die Nr. 6 der Gäste, verloren aber beide gegen die Nr. 5. Im Schlussdoppel lief leider nicht viel zusammen, so dass das Doppel klar verloren wurde und damit die Partie 7:9 endete.

Es spielten: Weiß (0:2), Pistor (1:1), Richter (2:0), Wohlrab (1:1), Pinne (1:1), Grabinger (0:1), Pistor/Richter (1:0), Weiß/Wohlrab (0:1), Pinne/Grabinger (0:1).

1. Jugend zittert sich ins Pokalviertelfinale
| 7. Oktober 2017 | 18:55 | 1. Jugend (2017/2018), Jugend, Jugend 2017/2018, Spielberichte | Kommentare deaktiviert

SG Kelkheim – TuS Kriftel Jugend 1 2:4

Flo war noch der beste in einem schwachen Team und holte 3 der 4 Punkte.

Flo war noch der beste in einem schwachen Team und holte 3 der 4 Punkte.

Ohne den verhinderten Benni Sander, dafür wieder mit dem genesenen Marc Lorenz trat unsere 1. Jugendmannschaft zum Pokalspiel in Kelkheim an. Florian Stolz und Marc brachten unser klar favorisiertes Team auch gleich mit 2:0 in Führung. Doch im Anschluss fühlten sich unsere Jungs anscheinend etwas zu sicher: Zunächst verlor Luca Rupperti sein Einzel, anschließend mussten auch Marc und Flo im Doppel gewaltig zittern und mehrere Matchbälle abwehren, bis sie als Sieger feststanden. Der nach langer Trainingspause noch sehr unsichere Marc verlor sein zweites Einzel deutlich, doch Flo konnte den Zittersieg schließlich sichern. Das hätte durchaus auch ins Auge gehen können, doch unter dem Strich stand der Einzug ins Pokalviertelfinale. Der dortige Gegner steht noch nicht fest.
Es spielten: Lorenz (1:1), Stolz (2:0), Rupperti (0:1), Lorenz/Stolz (1:0)

Spielbericht

Nächstes Spiel:
Sa. 28.10.2017 13:00 TTC OE Bad Homburg – Jugend 1

2. Jugend verliert Spitzenspiel in der Kreisliga
| 7. Oktober 2017 | 11:17 | 2. Jugend (2017/2018), Jugend, Jugend 2017/2018, Spielberichte | Kommentare deaktiviert

TV Eschborn – TuS Kriftel Jugend 2 7:3

Aaron punktete zweimal im Einzel, konnte aber die Niederlage nicht verhindern.

Aaron punktete zweimal im Einzel, konnte aber die Niederlage nicht verhindern.

In Stammbesetzung konnte unsere 2. Jugend zum Spitzenspiel in der Kreisliga nach Eschborn fahren, die Gastgeber verstärkten sich noch mit einem Ersatzspieler aus der Schüler-Bezirksoberliga. Die Doppel mussten wir nach hartem Fight beide abgeben, in der ersten Einzelrunde konnten Roberto Lanzano und Aaron Wang ihre Partien gewinnen, während Sammy Hartono und Jan Günther leer ausgingen. Im Topeinzel musste sich Roberto nach einer hochklassigen Partie Eschborns starkem Ersatzspieler geschlagen geben und auch Sammy konnte eine 2:0-Führung nicht nutzen. Der zweite Sieg von Aaron Wang war damit nur noch Ergebniskosmetik und Jans Niederlage fiel auch nicht mehr ins Gewicht. Ein erster Rückschlag somit für unser Team im Meisterschaftsrennen, aber die Saison ist ja noch lang.
Nach den Herbstferien steht das nächste schwere Spiel gegen den noch ungeschlagenen TV Wallau an.
Es spielten: Lanzano (1:1), Hartono (0:2), Wang (2:0), Günther (0:2), Lanzano/Wang (0:1), Hartono/Günther (0:1)

Spielbericht

Nächstes Spiel:
Fr. 27.10.2017 18:00 Jugend 2 – TV Wallau

1. Herren verliert nach gutem Start gegen Langenselbold
| 4. Oktober 2017 | 09:26 | 1. Herren (2017/2018), Herren (2017/2018), Spielberichte | Kommentare deaktiviert

TuS Kriftel – TG Langenselbold 5:9

Gegen Langenselbold hieß es für die 1. Mannschaft vor rund 100 Zuschauern zum ersten Mal den Versuch zu starten, zu Hause Punkte zu holen.

Die Gastgeber starteten gut und das Einser- sowie das Dreierdoppel punkteten. Nur die Schneider-Brüder waren dem Topdoppel Waltemode / Prause mit 1 zu 3 in Sätzen unterlegen. Kriftel ging also mit 2 zu 1 aus den Doppel raus. Zum ersten Mal in dieser Regionalliga-Runde.

Da die Gäste in Topbesetzung antraten war schnell klar, dass es im vorderen Paarkreuz ganz schwer werden wird. Fröhlich Wagenbach unterlag dem stark aufspielenden Richard Prause mit 0:3. Mathias Stockhofe machte ein super Spiel und ging mit 2:0 gegen Waltemode in Führung. Starke Ballwechsel, vor allem über die Rückhand, gewann Stockhofe meist für sich. Dann drehte sein Gegner jedoch auf und zeigte seine Klasse. Im fünften Satz führte Stockhofe mit 10:7, jedoch war es ihm nicht vergönnt den Sieg nach Hause zu bringen. Er musste sich knapp mit 10:12 im fünften Satz geschlagen geben.

Christian Schneider musste gegen den, aus früheren Jahren bekannten Sascha Röhr, ran. Dieser spielte gut auf und ließ C. Schneider nicht ins Spiel kommen. Tobias Schneider spielte gegen Andreas Schreitz und überzeugte mit einem 3 zu 0 Sieg. Tobi war hoch konzentriert und das merkte man seinem Spiel an.

Im hinteren Paarkreuz konnten Ingo Voss und Martin Schlicht an die Leistung aus dem Doppel anknüpfen und schickten ihre Gegner jeweils mit 3:0 wieder vom Tisch.

Vorne und in der Mitte wurde es nicht leichter. Fröhlich Wagenbach, Stockhofe und Christian Schneider unterlagen alle mit 1 zu 3 Sätzen was zum Zwischenstand von 5 zu 7 führte. Nun mussten Punkte her. Tobias Schneider und Voss taten alles um die Niederlage zu verhindern. Die Gegner Röhr und Geyer waren jedoch zu stark und unangenehm und so konnte kein Zähler mehr auf die Tafel gebracht werden.

Am Ende stand es dann 5:9 nach 3 Stunden und 20 Minuten. Die Zuschauer kamen auf ihre Kosten dank der tollen Ballwechsel die geboten wurden.

Es spielten: Fröhlich Wagenbach (0:2), Stockhofe (0:2), C. Schneider (0:2), T. Schneider (1:1), Voss (1:1), Schlicht (1:0), Fröhlich Wagenbach/Stockhofe (1:0), Schneider/Schneider (0:1), Voss/Schlicht (1:0).

3. Herren entscheidet vereinsinternes Duell für sich
| 4. Oktober 2017 | 09:25 | 3. Herren (2017/2018), Herren (2017/2018), Spielberichte | Kommentare deaktiviert

TuS Kriftel II – TuS Kriftel III 7:9

Kriftel II musste auf Attila Ratfai und Roland Tedjasukmana verzichten, was Kriftel III gnadenlos ausnutzte. Das vereinsinterne Duell wurde ohne Rücksicht auf die tabellarischen Rahmenbedingungen – Kriftel III war bis dato punktloser Tabellenletzter – ernsthaft, aber fair geführt. Während bei Kriftel II wieder einmal Usamah Latif zu überzeugen wusste, entwickelte sich Kai-Uwe Beifuß zum Matchwinner für die Gäste. In beiden Einzeln blieb er ungeschlagen und machte an der Seite von Maximilian Reifschneider den Sieg per Schlussdoppel perfekt.

Kriftel II: Latif (2:0), Sohal (0:2), Schlicke (1:1), Ohnsorge (0:2), Bandlow (1:1), Brunnhölzl (1:1), Sohal/Schlicke (1:1), Latif/Bandlow (1:0), Ohnsorge/Brunnhölzl (0:1).

Kriftel III: Roy (1:1), Deckert (1:1), Schäfer (1:1), Reifschneider (2:0), Beifuß (2:0), Meindl (0:2), Reifschneider/Beifuß (1:1), Roy/Schäfer (0:1), Deckert/Meindl (1:0).


  • RSS-Feed
  • Facebook - Profil
  • Click-TT